flacius.org

Ovdje ste: Startseite Reformation in Kroatien Wichtige protestantische Reformatoren in der Region Pavao Skalić (Paulus Skalic; Paul Scaligeri; Paulus Scalichi
  • Decrease font size
  • Default font size
  • Increase font size
Pavao Skalić (Paulus Skalic; Paul Scaligeri; Paulus Scalichi PDF Drucken E-Mail
Wichtige protestantische Reformatoren in der Region

(Zagreb, 1534  – Danzig [Gdańsk], 1575 [7])

pavao skalicEr war  als Sohn eines armen Zagreber Schulmeisters geboren.  Nach dem Abschluss des Studiums und  nach dem Erwerb  des Doktorgrades der  Philosophie in Wien und der Theologie in Bologna kam er, angeblich mit falsifizierten Dokumenten und mit falschen Titeln eines Markgrafen, Grafen und Barons versehen,  an verschiedene europäische kaiserliche Höfe. Wegen dieser Betrügereien  wurde er aus mehreren europäischen Ländern und von ihren Höfen vertrieben. 
Einige Zeit  arbeitete er als Hofkaplan des Kaisers Ferdinand in Wien, aber sein Betrug wurde bald entdeckt,  so dass er nach Tübingen fliehen musste. Dort trat er zum Protestantismus über und lehrte als Schützling  des Herzogs Christoph von Wűrttemberg und Hans Ungnads an der Tübinger Universität. Später lebte und arbeitete er als Theologieprofessor in Königsberg, wo er zum  Rat des Herzogs Albrecht von Preußen (1490-1568) wurde. Wegen seiner Betrügereien war er wieder einmal gezwungen, die Stadt zu verlassen. Er versteckte sich in Paris, wo er versuchte, sich mit der römischen Kirche auszusöhnen. Danach begab er sich nach Münster. Als  ihm  jedoch die Rückkehr nach Preußen erlaubt wurde, starb er auf dem Weg dorthin.
Er schrieb zahlreiche Abhandlungen  über Theologie, Philosophie, Historiographie und Okkultismus in lateinischer Sprache, wobei er oft plagierte. Er gab 25 theologische Bücher heraus und arbeitete auch an der Beschaffung des Materials für «Magdeburger Centurien».  Er  polemisierte  gegen  Primus Truber.

Werke:

Occulta occultorum occulta. Pauli Skalich de lika, philosophiae ac theologiae doctoris, sacrae, ro. hung. boe. etc. regiae maiestatis capellani (Vienna: Michael Zimmerman, 1556). Gewidmet Gaspar von Nydbruck.

Dialogus de Missa (Tubingae, 1558).

Glossa in triginta duos articulos canonis Missae ex Apostolo (Romae: Jodocus Cortesanus, 1558).

Encyclopaediae, seu orbis disciplinarum, tam sacrarum, quam profanarum epistemon. Ejusdem: Theses mysticae philosophiae (Basileae [Basel]: Joannes Oporinus, 1559).
... Genealogia seu de antiquissima Scalichiorum, sive a Scala ... principum origine ab anno salutis 80 usque ad annum 1561. Sermo. (Argentorati [Strasbourg]: Christ. Mylius, 1561).
Annales Scaligerorum ex Cyrillo in Latinum sermonem conversi. (Coloniae. o.J.).
Satira philosophica sive miscellanca. Aceessit genealogiea praecipuorum Europae regum et principum, etc. a Gothis deducta per utrumque serum authori Heilricho Zeellis (Regiomonti Borussorum [Königsberg]: Joannes Daubmanny, 1563).
Epitoma de origine Scaligerorum ejusque brevi deductione, ad Paulum usque et Sylvium huiusque fratres ... una cum sententia Ducis Prussiae contra A. Truchsum Wetzhausum auscultata (etc.) Huic praefixa est Pauli Scaligeri ... sexta iam evulgata ... protestatio ... Accessit argumentum anacriseos, quis cuius regno ... brevi immineat (Mediolano [Milano], 1568).
Pauli Scaligeri ... Censura brevissima de potissimis hujus seculi sectis, de moribus Antichristi, de extremo judicio; et certissima via ac methodus de dignoscendis Spiritibus: an ex Deo sint (Mediolano, 1570).
Primi tomi miscellaneorum de rerum caussis et successibus ... effigies ac exemplar, nimirum vaticiniorum et imaginum Joachimi Abbatis Florensis Calabrieae et Anselmi episcopi Marsichani ... explanatio (Coloniae Agrippinae [Köln]: Theodorus Graminaeus, 1570).