flacius.org

Ovdje ste: Startseite Reformation in W. Europa Vorreformation
  • Decrease font size
  • Default font size
  • Increase font size
Vorreformation
Vorreformation PDF Drucken E-Mail
Reformation in Westeuropa - Vorreformation

Im Laufe des 14. und  15. Jahrhunderts, in der Zeit der Renaissance, entstand eine breite  Kulturbewegung,  genannt Humanismus,   zunächst in  Italien, und dann im ganzen Europa. Unter dem Begriff Studia humanitates   verstand man die Notwendigkeit,  beim Erwerb von Wissen und Erkenntnissen auf die griechische und römische Antike zurückzugreifen,  im  Gegensatz zu den mittelalterlichen Autoritäten  und Kanonen. 


Die revolutionäre Erfindung der  Druckerpresse  durch Gutenberg  ermöglichte eine schnellere Verbreitung von  Informationen, was  jedenfalls auch die damaligen  See-Entdeckungen  neuer Länder  beschleunigte. In den entwickelten Teilen Europas wurde  das Konzept der  feudalen  Gesellschaft allmählig  verlassen,  und  für die   Religionskrise  wurde eine Lösung  in der  Teilung  desselben  Europas in  eine Menge unterschiedlicher Glauben und Kirchen gefunden. Desweiteren wurde ein fruchbarer  Boden für  die Überprüfung,  ja sogar für den  Bruch mit bestimmten  festgesetzten  jahrhundertealten Traditionen (katholische Kirche)  und  für  die Verbreitung der reformatorischen  Ideen und  protestantischen Bestrebungen  geschaffen.